Sommer, Sonne… Sonnenbrand? – Ein Testbericht über die neue NIVEA SUN Schutz & Pflege

Wer kennt das nicht? Zum Sommerurlaub gehört der Sonnenbrand wie die Quallen zum Meer… und wenn man doch eine Sonnenmilch benutzt, dann bekommt man zwar keinen Sonnenbrand, aber vermutlich Flecken auf die Kleidung… das ist von nun an Vergangenheit:

Die neue NIVEA SUN Schutz & Pflege Serie verspricht einen integrierten Fleckenschutz.

Anfänglich war ich skeptisch, dass der Fleckenschutz bestimmt nur eine Werbemasche sei, aber ich musste mich während unseres sonnigen Urlaubs an der Atlantikküste in Frankreich eines Besseren belehren.

Die NIVEA SUN Schutz & Pflege Serie glänzt mit folgenden Vorteilen:

1) Handliche Verpackung
2) Das Öffnen der Flasche ist angenehm leicht, aber doch nicht leicht genug für ein Kleinkind (SEHR gut!);
3) Nach dem Öffnen riecht es nach URLAUB (toller Duft!);
4) Das Dosieren ist kinderleicht,
5) …ebenso das Eincremen,
6) und es gibt wirklich keine Flecken (sogar meine schwarze Bluse blieb verschont, obwohl ich reichlich eingecremt hatte);
7) Sie zieht superschnell ein;
8) man schwitzt nicht (was man typischerweise bei Sonnencremen tut) und
9) meine trockene Haut hat sich über die Feuchtigkeit sehr gefreut!

Die NIVEA SUN Schutz & Pflege hat uns aufgrund dieser Punkte überzeugt und wird uns definitiv in den nächsten Urlauben begleiten. Wir müssen uns nur noch die Kids Schutz & Pflege Sonnenmilch mit Fleckenschutz kaufen um für den nächsten Urlaub einen adäquaten Sonnenschutz für das Midi- und MiniMädchen zu haben. Stay tuned – lasst Euch überraschen wohin es geht.

Immer im Schatten zu bleiben ist für uns keine Option, wir genießen lieber die Sonnenseiten 🙂 Welchen Sonnenschutz empfehlt Ihr?

Das/die Produkt(e) wurden kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Dieser Bericht basiert auf persönlichen Erfahrungswerten.

Schlaf, Kindlein, SCHLAF! – Ein Testbericht über ZOË von ZaZu

Wir hatten das große Glück als Testfamilie für Zoë, den süßen Allrounder-Pinguin, von ZAZU ausgewählt zu werden. Wer Zoë nicht kennt: Der Pinguin ist eine Bluetooth-fähige Spieluhr mit Nachtlicht… mehr dazu in diesem Beitrag.

Am 31.03. flatterte Zoë herein – ich habe mich gefreut wie ein Kind: ein Baby-Produkt zum Testen! Mein Mann war verhaltener und meinte gelangweilt “…schon wieder eine Spieluhr?! Wir haben erst drei zur Geburt geschenkt bekommen…”. MidiMädchen (5 Jahre) war ebenso euphorisch wie ich und hat erst mal alle Knöpfe ausprobiert. MiniMädchen (damals 4 Monate) war eher skeptisch und hat erstmal Zoë’s Schnabel (nach Zoë’s erster Waschung mit einem feuchten Tuch) abgelutscht.

Damit Gleichstand; beste Voraussetzungen mit dem Test auf Herz und Nieren bzw. Akkulaufzeit und Funktionen zu starten …und wir haben Zoë auf Herz und Nieren getestet – unter Anderem während unserer 12 (!) stündigen Fahrt in den Osterurlaub nach Labenne, Frankreich und zurück.

Wie ist Zoë beschaffen?

Farbe: Unsere Zoë ist Weiß mit Zartrosa – “Gendergerecht” 🙂 gibt es Zoë auch in Hellblau oder in einem neutralen Grau.
Maße: ca. 10 x 5 x 16 cm (B/T/H). Zoë kann – zumindest für einen Erwachsenen – leicht mit einer Hand gegriffen werden. Das ist uns sehr wichtig, weil wir Zoë in verschiedenen Räumen nutzen und der andere Arm meist von unserem MiniMädchen in Anspruch genommen wird.
Material: Kunststoff  – superleicht zum Reinigen.

Welche Funktionen hat Zoë?

Anfangs war ich etwas zurückhaltend, weil ich dachte, dass ich Zoë’s Funktionen nicht verstehen würde… das legte sich schon nach ein paar Minuten, weil die Bedienung wirklich sehr intuitiv ist.
Funktionen:
– fünf integrierte Melodien (Herzschlag-Simulation, sanftes Rauschen, Naturtöne, Lounge-Musik und drei traditionelle Schlaflieder) mit Abschaltautomatik nach 20 Minuten;
– Bluetooth-fähig (man kann die eigene Playlist abspielen lassen – YAY!);
– Anschaltautomatik – falls das Baby aufwacht und schreit, dann geht die Melodie und das Nachtlicht (wenn es zuvor eingeschaltet gewesen ist) wieder an und motiviert das Baby zum Weiterschlafen;
– Lautstärke individuell regulierbar;
– Nachtlicht – angenehmerweise leuchtet nur Zoë’s Kopf, ist in zwei Helligkeitsstufen regulierbar und besitzt ebenfalls eine Abschaltautomatik nach 20 Minuten;
– Batteriebedarf: wiederaufladbarer Akku mit dem mitgelieferten USB-Ladekabel (Achtung: der Stecker muss gekauft bzw. vom einen anderen Gerät genommen werden). Die Ladezeit beträgt ca. 2-3 Stunden, aber Zoë hält ewig!

Wie war der Test?

Testperson war natürlich in erster Linie unser MiniMädchen, die – wie jedes 5 Monate alte Baby nicht freiwillig einschlafen möchte und vor Allem nicht durchschlafen kann – falls Ihr ein Super-Baby haben solltet… schweigt! 😉

Anfänglich haben wir Zoë zweimal am Tag (zum Mittagschlaf und zur Abendruhe) eingesetzt und die vorhandenen Melodien abgespielt, später öfters und auch die Bluetooth-Verbindung genutzt um unsere Playlists, unter Anderem Klassische Musik, abzuspielen.

Wir waren überrascht von dem Ergebnis: Nach zwei Wochen hat sich unser MiniMädchen derart an Zoë gewöhnt, daß er nun nicht mehr wegzudenken ist. Wir haben das Gefühl, dass sie schneller einschläft und länger durchschläft, obwohl man das nur schwer nach nur zwei Wochen feststellen kann… vielleicht ist das auch nur eine Phase 🙂 MiniMädchen liebt die Naturtöne, die traditionellen Lieder und unsere Klassische Musik (Mozart hat schon unser MidiMädchen als Baby zum Einschlafen gebracht). Auch MidiMädchen schätzt Zoë und mag besonders die traditionellen Lieder, aber kann natürlich ohne Zoë ein- beziehungsweise durchschlafen… sie ist schließlich schon GROSS! Mein Mann und ich nutzen die Lounge-Musik beim “Windeli wechseli” und wir füttern Zoë gerne mit unseren Playlists.

Was kostet Zoë und wo kann man ihn kaufen?

Zoë gibt es für ungefähr 30,00 € und man kann ihn unter Anderem bei babymarken.de, Amazon, myToys, BabyWalz erwerben.

Fazit

Zoë ist zu unserem 5. Familienmitglied avanciert und ist nicht mehr wegzudenken.

Wir finden Zoë klasse, weil er als 3-in-1 Multitalent alles kann: Spieluhr, Nachtlicht und ist Bluetooth-fähig = drei Geräte in einem… und Zoë taugt auch noch als Spielzeug und ist dazu sehr robust 🙂

Ach ja… nachdem mein Mann mitbekommen hatte, dass Zoë seine Playlist abspielen kann, war Zoë doch nicht mehr so langweilig. Unsere Playlists werden wieder (fast) täglich aktualisiert.

Absolute, uneingeschränkte Kaufempfehlung… spart Euch die traditionellen Spieluhren und lasst Euch lieber Zoë schenken… oder kauft ihn Euch selbst!

Das/die Produkt(e) wurden kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Dieser Bericht basiert auf persönlichen Erfahrungswerten.