Sommer, Sonne… Sonnenbrand? – Ein Testbericht über die neue NIVEA SUN Schutz & Pflege

Wer kennt das nicht? Zum Sommerurlaub gehört der Sonnenbrand wie die Quallen zum Meer… und wenn man doch eine Sonnenmilch benutzt, dann bekommt man zwar keinen Sonnenbrand, aber vermutlich Flecken auf die Kleidung… das ist von nun an Vergangenheit:

Die neue NIVEA SUN Schutz & Pflege Serie verspricht einen integrierten Fleckenschutz.

Anfänglich war ich skeptisch, dass der Fleckenschutz bestimmt nur eine Werbemasche sei, aber ich musste mich während unseres sonnigen Urlaubs an der Atlantikküste in Frankreich eines Besseren belehren.

Die NIVEA SUN Schutz & Pflege Serie glänzt mit folgenden Vorteilen:

1) Handliche Verpackung
2) Das Öffnen der Flasche ist angenehm leicht, aber doch nicht leicht genug für ein Kleinkind (SEHR gut!);
3) Nach dem Öffnen riecht es nach URLAUB (toller Duft!);
4) Das Dosieren ist kinderleicht,
5) …ebenso das Eincremen,
6) und es gibt wirklich keine Flecken (sogar meine schwarze Bluse blieb verschont, obwohl ich reichlich eingecremt hatte);
7) Sie zieht superschnell ein;
8) man schwitzt nicht (was man typischerweise bei Sonnencremen tut) und
9) meine trockene Haut hat sich über die Feuchtigkeit sehr gefreut!

Die NIVEA SUN Schutz & Pflege hat uns aufgrund dieser Punkte überzeugt und wird uns definitiv in den nächsten Urlauben begleiten. Wir müssen uns nur noch die Kids Schutz & Pflege Sonnenmilch mit Fleckenschutz kaufen um für den nächsten Urlaub einen adäquaten Sonnenschutz für das Midi- und MiniMädchen zu haben. Stay tuned – lasst Euch überraschen wohin es geht.

Immer im Schatten zu bleiben ist für uns keine Option, wir genießen lieber die Sonnenseiten 🙂 Welchen Sonnenschutz empfehlt Ihr?

Das/die Produkt(e) wurden kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Dieser Bericht basiert auf persönlichen Erfahrungswerten.

Unterwegs – Stuttgart-West

Ab und zu packt es mich und ich muss raus aus unserer Kleinstadt (a.k.a. dem Land) und rein in die Großstadt. Gemeinsam mit dem MiniMädchen im Tragetuch stürze ich mich in unser Großstadtabenteuer, heute (Mitte März 2017) Stuttgart-West, um Präzise zu sein, verschlägt es uns in die Vogelsangstraße:

Mama möchte Shoppen

Als stolze Mama zweier Mädels, nennen wir sie MidiMädchen (5 Jahre) und MiniMädchen (4 Monate), zieht es mich natürlich zuerst in einen meiner Lieblings-Spielzeug- und Kinderbekleidungsläden… dem Motchis. Hier gibt es zuckersüße Klamotten von finkid, Smafolk, Loud + Proud und viele mehr, außerdem tolles Spielzeug, Deko Artikel, Kinderwägen, usw. usw. usw. …eben alles für “MOThers” and “CHIldren”. Außerdem wird es Zeit für einen Boxenstopp und dieser Wickelraum ist definitiv einer der Besten im Stuttgarter Westen!

Ich kann einfach nicht anders und verlasse den Laden mit ungefähr 100,00 € weniger auf dem Konto, aber dafür mit einem Loud+Proud Strampler und dazu passendem Body, einen bunten Grimms Regenbogen (für den Osterhasen…pssst!), ein Koeka Ärmellätzchen und Geburtstagseinladungskarten mit Pferdchen Motiv… der nächste Geburtstag kommt bestimmt. Wie immer hätte ich am Liebsten alles gekauft, aber da höre ich die Stimme meines Mannes im Sinne von Sokrates: “Wie viele Dinge es doch gibt, die wir nicht brauchen.“

Link zur Facebook Seite von Motchis

Mama ist NEUGIERIG

Gegenüber dem Motchis entdecke ich einen neuen Laden mit dem wohlklingenden Namen Schüttgut. Na gut, anschauen kostet nichts.

Gleich am Eingang wird mir bewusst, wo ich hier gelandet bin: in einem neu-modischen Tante Emma Laden mit “nachhaltigen und unverpackten Lebensmitteln”. Einige Kunden sind dabei ihre Vorratsbehälter oder Einmachgläser mit Allerei Leckerem zu füllen wie Bio Langkornreis, Couscous, Hirse, Linsen, Schoki, aber auch Waschmittel oder Geschirrspülmittel.

Mit meinem investigativem Geschick (hahaa) wende ich mich an den Inhaber, Jens-Peter Wedlich, und torpediere ihn mit meinen Fragen, in kurz:

1. Seit wann?
2. Läuft’s?
3. Macht’s Spaß?
4. Macht’s Sinn?
5. Wie funktioniert’s

Herr Wedlich beweist sich als sympathisches Verkaufstalent und erklärt mir alles sehr ausführlich, hier in kurz:

1. Seit Mai 2016… (waaas war ich schon so lange nicht mehr in der Ecke unterwegs?)
2. Ja, es läuft. Buntes Publikum – von Jung bis Alt.
3. Ja, macht Spaß. Vor Allem gibt es Laufend neue Produkte. Findet hier das aktuelle Sortiment.
4. Ja, macht Sinn: Er folgt dem System: Refuse – Reduce – Reuse – Recycle
Es ist aber schwierig den Zero Waste Anspruch durchzusetzen, aber er versucht sein Bestes und kauft nur Großpackungen oder direkt vom Erzeuger in wiederverwertbaren Verpackungen.
5. Zuerst das Leergewicht (Tara) der mitgebrachten Behälter an der Waage wiegen, Aufkleber auf die Verpackung kleben und mit einem Produkt befüllen. An der Kasse wird später nach Abzug des Verpackungsgewicht das Warengewicht ermittelt.

Ich kaufe mir ein Shampoo (das so aussieht wie eine Seife), eine Seife (die auch so aussieht) und einen (übrigens sehr leckeren) Brotaufstrich.

Ein tolles Konzept! Herr Wedlich hat mit seinem Schüttgut den Zahn der Zeit getroffen: Egal ob Jung oder Alt, alle wollen bewusster und nachhaltiger leben, es darf auch gerne etwas mehr kosten. Hier komme ich von nun an öfters vorbei… und nächstes Mal auf jeden Fall mit meiner Tupperware-Sammlung.

Link zur Facebook Seite von Schüttgut
Link zur Webseite von Schüttgut

Mama braucht Kaffee und Törtchen

Nach den vielen neuen Eindrücken muss ich erstmal meine Gedanken sortieren und einen Kaffee trinken… (und Törtchen essen). Gegenüber befindet sich die Patisserie Tarte & Törtchen, auch hier wird nachhaltig agiert: Obst aus der Region, Eier von glücklichen Hühnern, Milch vom Bio-Bauern, fair gehandelte Schokolade, bestes Mehl aus heimischen Mühlen, Rohrzucker aus biologischem Anbau, fair gehandelte Gewürze aus biologischem Anbau, usw.

Hier MUSS es ja lecker schmecken – tut es auch. Ich gönne mir einen Latte Macchiato und drei Mini-Törtchen… MiniMädchen bekommt natürlich ihre eigenen Mama-Latte.

Link zur Facebook Seite von Tarte & Törtchen
Link zur Webseite von Tarte & Törtchen

Was für ein schöner Vormittag! Jetzt aber los, wir müssen MidiMädchen vom Kindergarten abholen.

 

Habt Ihr ein paar Tipps für uns? Ein tolles Café, ein schöner Tante-Emma-Laden oder ein toller Kinderladen? Egal was und wo auf dem Planeten, teilt Eure Tipps mit uns!

Schlaf, Kindlein, SCHLAF! – Ein Testbericht über ZOË von ZaZu

Wir hatten das große Glück als Testfamilie für Zoë, den süßen Allrounder-Pinguin, von ZAZU ausgewählt zu werden. Wer Zoë nicht kennt: Der Pinguin ist eine Bluetooth-fähige Spieluhr mit Nachtlicht… mehr dazu in diesem Beitrag.

Am 31.03. flatterte Zoë herein – ich habe mich gefreut wie ein Kind: ein Baby-Produkt zum Testen! Mein Mann war verhaltener und meinte gelangweilt “…schon wieder eine Spieluhr?! Wir haben erst drei zur Geburt geschenkt bekommen…”. MidiMädchen (5 Jahre) war ebenso euphorisch wie ich und hat erst mal alle Knöpfe ausprobiert. MiniMädchen (damals 4 Monate) war eher skeptisch und hat erstmal Zoë’s Schnabel (nach Zoë’s erster Waschung mit einem feuchten Tuch) abgelutscht.

Damit Gleichstand; beste Voraussetzungen mit dem Test auf Herz und Nieren bzw. Akkulaufzeit und Funktionen zu starten …und wir haben Zoë auf Herz und Nieren getestet – unter Anderem während unserer 12 (!) stündigen Fahrt in den Osterurlaub nach Labenne, Frankreich und zurück.

Wie ist Zoë beschaffen?

Farbe: Unsere Zoë ist Weiß mit Zartrosa – “Gendergerecht” 🙂 gibt es Zoë auch in Hellblau oder in einem neutralen Grau.
Maße: ca. 10 x 5 x 16 cm (B/T/H). Zoë kann – zumindest für einen Erwachsenen – leicht mit einer Hand gegriffen werden. Das ist uns sehr wichtig, weil wir Zoë in verschiedenen Räumen nutzen und der andere Arm meist von unserem MiniMädchen in Anspruch genommen wird.
Material: Kunststoff  – superleicht zum Reinigen.

Welche Funktionen hat Zoë?

Anfangs war ich etwas zurückhaltend, weil ich dachte, dass ich Zoë’s Funktionen nicht verstehen würde… das legte sich schon nach ein paar Minuten, weil die Bedienung wirklich sehr intuitiv ist.
Funktionen:
– fünf integrierte Melodien (Herzschlag-Simulation, sanftes Rauschen, Naturtöne, Lounge-Musik und drei traditionelle Schlaflieder) mit Abschaltautomatik nach 20 Minuten;
– Bluetooth-fähig (man kann die eigene Playlist abspielen lassen – YAY!);
– Anschaltautomatik – falls das Baby aufwacht und schreit, dann geht die Melodie und das Nachtlicht (wenn es zuvor eingeschaltet gewesen ist) wieder an und motiviert das Baby zum Weiterschlafen;
– Lautstärke individuell regulierbar;
– Nachtlicht – angenehmerweise leuchtet nur Zoë’s Kopf, ist in zwei Helligkeitsstufen regulierbar und besitzt ebenfalls eine Abschaltautomatik nach 20 Minuten;
– Batteriebedarf: wiederaufladbarer Akku mit dem mitgelieferten USB-Ladekabel (Achtung: der Stecker muss gekauft bzw. vom einen anderen Gerät genommen werden). Die Ladezeit beträgt ca. 2-3 Stunden, aber Zoë hält ewig!

Wie war der Test?

Testperson war natürlich in erster Linie unser MiniMädchen, die – wie jedes 5 Monate alte Baby nicht freiwillig einschlafen möchte und vor Allem nicht durchschlafen kann – falls Ihr ein Super-Baby haben solltet… schweigt! 😉

Anfänglich haben wir Zoë zweimal am Tag (zum Mittagschlaf und zur Abendruhe) eingesetzt und die vorhandenen Melodien abgespielt, später öfters und auch die Bluetooth-Verbindung genutzt um unsere Playlists, unter Anderem Klassische Musik, abzuspielen.

Wir waren überrascht von dem Ergebnis: Nach zwei Wochen hat sich unser MiniMädchen derart an Zoë gewöhnt, daß er nun nicht mehr wegzudenken ist. Wir haben das Gefühl, dass sie schneller einschläft und länger durchschläft, obwohl man das nur schwer nach nur zwei Wochen feststellen kann… vielleicht ist das auch nur eine Phase 🙂 MiniMädchen liebt die Naturtöne, die traditionellen Lieder und unsere Klassische Musik (Mozart hat schon unser MidiMädchen als Baby zum Einschlafen gebracht). Auch MidiMädchen schätzt Zoë und mag besonders die traditionellen Lieder, aber kann natürlich ohne Zoë ein- beziehungsweise durchschlafen… sie ist schließlich schon GROSS! Mein Mann und ich nutzen die Lounge-Musik beim “Windeli wechseli” und wir füttern Zoë gerne mit unseren Playlists.

Was kostet Zoë und wo kann man ihn kaufen?

Zoë gibt es für ungefähr 30,00 € und man kann ihn unter Anderem bei babymarken.de, Amazon, myToys, BabyWalz erwerben.

Fazit

Zoë ist zu unserem 5. Familienmitglied avanciert und ist nicht mehr wegzudenken.

Wir finden Zoë klasse, weil er als 3-in-1 Multitalent alles kann: Spieluhr, Nachtlicht und ist Bluetooth-fähig = drei Geräte in einem… und Zoë taugt auch noch als Spielzeug und ist dazu sehr robust 🙂

Ach ja… nachdem mein Mann mitbekommen hatte, dass Zoë seine Playlist abspielen kann, war Zoë doch nicht mehr so langweilig. Unsere Playlists werden wieder (fast) täglich aktualisiert.

Absolute, uneingeschränkte Kaufempfehlung… spart Euch die traditionellen Spieluhren und lasst Euch lieber Zoë schenken… oder kauft ihn Euch selbst!

Das/die Produkt(e) wurden kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Dieser Bericht basiert auf persönlichen Erfahrungswerten.

Mama-what?

About us

mamamizers is Helene (USA) and Yvonne (Germany).

Helene (*1987) | Atlanta, USA | Blog languages: French and English
New Mama of 1 (*2016) & Happily Married | World Citizen | Earth Lover & Traveller | Culturious | Montessori student | Volunteer | Free
Contact Helene here.

 

Yvonne (*1980) | Stuttgart, Germany | Blog languages: German and English
Mom of 2 (*2012 and *2016) & Wife | Friend | Manager | Minimalist | Traveler | Sharer | Life Enjoyer | Food Lover
Contact Yvonne here.

Yvonne’s tribe <3
Our Mission

We will blog about our
– tribes = our family lives with our kids (*2016, *2012 & *2016)
– work lives
– wanderlust = our travels around the globe alone or with our families
– product we love
…and we want to have fun, fun, fun… so be nice!

Our vision

We are aiming to simplify (mama-MIZE) our lives as much as possible in order to have more time for the things that matter (to us).

With this blog we would like
a) to help you by sharing our knowledge… which hopefully cleans the mess in our busy heads and
b) to learn from you to gain knowledge,
c) which we can then a) share again…

 

Let us, mamamizers, inspire you for a simpler, meaningful and sustainable life.

Any questions / ideas / cooperations you have in mind please contact us!